Einfach mal Danke sagen

An den vergangenen beiden Wochenenden habe ich mich in mehreren Gottesdiensten offiziell von Ihnen verabschiedet. Dabei war es mir wichtig meinen Dank für sehr vieles, was ich mit Ihnen erlebt und geteilt habe, auszudrücken.

In diesem Zusammenhang ist mir ein Liedtext eingefallen:

„Sag doch mal Dankeschön, Dankeschön, Dankeschön,

nochmal Dankeschön, Dankeschön, Dankeschön.

Die Welt ist wunderschön, wunderschön, wunderschön.

Also komm: Schrei es heraus, sei doch mal laut, du bist dankbar, ja dann zeig es doch auch.“

(Warum lila- Danke)





Wofür sind Sie in diesen Tagen dankbar?

Für die bunten Vögel am Himmel?

Für das schmelzende Eis in Ihrer Hand?

Für die Vorfreude auf den Urlaub?

Für ein nettes Telefonat mit einer guten Freundin?





Und wie wollen Sie Ihre Dankbarkeit zeigen?

Durch einen Freudenschrei?

Durch rhythmisches Tanzen beim Kochen?

Durch ein Lächeln, das Sie dem nächsten Menschen schenken, dem Sie begegnen?

Durch lautes Singen beim Duschen?





Ich wünsche Ihnen ganz viele Momente voller Dankbarkeit und Freude und auch den Mut, Ihre Dankbarkeit zeigen und ausleben zu können.

Monika Boschert

2 Gedanken zu „Einfach mal Danke sagen“

  1. Heute will ich einfach Dir, Monika, Danke sagen für alles, was ich in Begegnungen mit Dir erfahren und gelernt habe.
    Besonders danke für Deine Fröhlichkeit, die ich so oft an Dir gesehen habe.
    Fröhlichkeit steckt an, und diese Ansteckung ist unbedenklich und nicht gefährlich.
    Der heutige Impuls ist wider super.
    Für was möchte ich danken:

    Seit dem vergangenen Wochenende habe ich den Kräutergarten im Kurpark für mich entdeckt, die Gerüche der verschiedenen Kräuter und Kräutlein, einfach wohltuend! Danke unserem Schöpfer für die große Vielfalt allein der Kräuter
    Danke für die vielen lieben Menschen, die mir trotz Corona nah geblieben sind
    und die ich auch so mir verbunden fühlen kann.
    Ganz konkret Danke für ein sehr schönes Wochenende mit Super ital. Essen, Sohn
    Leander war der Koch, für diese seine Leidenschaft, die beide erwachsenen Kids haben, mega-Danke. …….

    Wie bedanke ich mich, wie lasse ich das andere merken:
    Oft durch stille Freude, wer mich kennt, merkt das.
    Manchmal durch Umarmung, aber auch da still, meist werde ich im Dank oder in der Freude still, weil ich zu gerührt bin, aber das wissen die, die mich kennen.
    Manchmal hüfpe ich auch rum wie ein Kind!

    Dir Monika heute Danke für A L L E Impulse und Anstöße, immer bereichernd!

    Dir einen schönen Sommer und gelingenden Start in der 2. Ausbildungsphase.

    Mit dankbarem Gruß,
    Barbara

    1. Liebe Barbara,
      vielen Dank für die netten Worte 🙂 Das freut mich sehr.
      Und Danke, dass du deine Gedanken mit uns teilst, wie auch das schöne Foto der Sonnenblume 😉
      Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 2 MB.
You can upload: image.