Es ist ungeheuerlich

Wir gehen auf Erntedank zu. Seit mehreren Jahren hat dieses Fest einen zunehmend anderen Charakter. Die ökologischen Krisen rücken in den Mittelpunkt kirchlichen Nachdenkens und Feierns. Die reichgeschmückten Erntealtäre sind immer noch schön, gleichzeitig spiegelt sich in ihnen die so sehr bedrohte Schöpfung wieder.

Zur Zeit begehen die christlichen Kirchen die „Zeit der Schöpfung“ (1. September bis 4. Oktober). Hier an dieser Stelle die Worte von Papst Franziskus zum Welttag der Schöpfung am 1. September. Unter dem link finden Sie weitere Texte und auch Videos zum Thema.

Viele Grüße, Ruth Fehling

Papst Franziskus mahnt zum Welttag der Schöpfung „Es ist ungeheuerlich“

An diesem Dienstag begeht die katholische Kirche den Welttag der Schöpfung. Anlass für Papst Franziskus, die Ausbeutung natürlicher Ressourcen durch multinationale Konzerne deutlich zu kritisieren. Er spricht gar von einer „ökologischen Schuld“.

„Länder und Unternehmen aus dem Norden sind durch die Ausbeutung der Naturschätze des Südens reich geworden“. Das sagt das Kirchenoberhaupt in seinem am Montag veröffentlichten Gebetsvideo für den Monat September. Dies habe zu einer „ökologischen Schuld“ geführt.

Diese Schuld werde umso größer, wenn „multinationale Unternehmen im Ausland das tun, was sie im eigenen Land nicht dürfen. Es ist ungeheuerlich“, warnt Franziskus und fragt: „Wer wird diese Schuld bezahlen?“ Dabei bittet der Papst um Unterstützung und Gebet dafür, „dass die Ressourcen unseres Planeten nicht geplündert, sondern auf faire und respektvolle Weise geteilt werden.“ Heute, nicht morgen, gelte es, „Verantwortung für die Schöpfung zu übernehmen“.

Ein Gedanke zu „Es ist ungeheuerlich“

  1. Danke für diesen Beitrag!

    In letzter Zeit habe ich einen erneut schrecklichenDokumentarfilm
    über die Rodung des Regenwaldes gesehen, zum Heulen!

    Gott sei Dank habe ich auch ein positives Beisiel in einer Doku gesehen, wo ein dt Unternehmer in einem Dritte -Weltland vor Ort gehtund den Baumwollpflückerinnen und-Pflücker zeigt wofür die Baumwolle gepflückt wrd und auch sich für faire Preise einsetzt.

    Für mich ist Umwelt und Schöpfung eine gr0ße Einheit aus den Menschen und den Produkten, die sie herstellen, so verstehe ich das und das sollte immer gesehne werden, gerade auch , wenn es um Bio geht: Bio heißt für mich nicht nur Bio-Ware, sondern auch wertschätzenden Umgang und faire Bezahlung derer, die für B I O arbeiten.

    B. R.-R.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 2 MB.
You can upload: image.