Schach matt – ein ungewöhnlicher Blick auf Christkönig

Am Sonntag endet das Kirchenjahr. Jesus wird als König gefeiert. Wir Christen sind Meister darin, herkömmlichen Begriffen einen völlig neuen Sinn zu geben. So wird das Kreuz zum Zeichen des Heils. Der König Jesus kommt nicht mit Prunk und dem Willen zur Unterwerfung daher. Er reitet auf einem geliehenen Esel – und stirbt mit einer Dornenkrone am Kreuz. Seine Königsherrschaft macht uns nicht erneut zu Sklaven, sondern zu Geschwistern und Freund*innen. Seine Königsherrschaft unterwirft uns nicht in ein neues Joch, sondern richtet uns auf zur Freiheit der Kinder Gottes.

Ich habe auf Pixibay drei aussagekräftige Bilder gefunden, vielleicht können sie uns den ein oder anderen Gedanken vertiefen helfen.

Der König muss im Schachspiel gerettet werden. Um jeden Preis. Ihm werden Bauern und andere Figuren geopfert. Im Zweifelsfall geht er selbst über Leichen.

Der König Jesus richtet die Gefallenen auf.

Schach matt, das Spiel ist verloren. Ein toter König nutzt den anderen Spielfiguren nichts.

Als Jesus am Kreuz starb, war das auch „Schach matt“. Ein echter Tod, ein echtes Ende. Ein Tod, mit dem für uns alles neu begonnen hat.

Im Schachspiel wäre das ein Fake, ein Regelverstoß.

Und bei Jesus? Die Krone des Lebens wird uns nicht durch Erfolg und Macht geschenkt. Jesus selbst macht uns alle zu Königen, Priesterinnen und Propheten.

In unserem Gotteslob findet sich unter der Nummer 931 ein schönes Gebet zu Christus, dem König.

Ein gesegnetes Fest wünsche ich Ihnen,

Ruth Fehling

Ein Gedanke zu „Schach matt – ein ungewöhnlicher Blick auf Christkönig“

  1. Ein König
    der Hirte war-
    oder
    Ein Hirte der König ist.

    Wir sind Schafe
    Wir sind Königskinder.

    Und immer,
    wenn wir uns einander zuwenden,
    wenn wir miteinander teilen,

    Nahrung, Kleidung
    Zeit und LIEBE

    dann kann der gefallene König
    wieder aufstehen

    dann tragen wir dazu bei,
    dass unserem König
    wieder die Krone aufgesetzt wird.

    Dann ist sein Reich
    mitten unter uns.

    Jetzt und Heute.

    Jetzt ist die Zeit
    Jetzt ist die Stunde

    Heute wird getan
    oder auch vertan,
    worauf es ankommt-
    dass Jesus unser König kommt

    .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 2 MB.
You can upload: image.