Jahreswechsel

Text: Ruth Fehling, Zusammenstellung: Mirjam Bartberger


Anbei der Impulstext zum Nachlesen: Impulse zum Jahreswechsel

Beides kann auch für einen kleinen Gottesdienst zu Hause verwendet werden, den Rahmen können Sie schlicht halten: ein gemeinsames Kreuzzeichen zu Beginn, ein Lied (hören oder singen), dann den Impuls, der an verschiedenen Stellen die Gelegenheit zum Austausch gibt. Zum Schluss können Sie zusammen ein Vater unser sprechen und sich gegenseitig segnen.

Herzliche Grüße, Ruth Fehling

2 Gedanken zu „Jahreswechsel“

  1. „I shall be telling this with a sigh
    Somewhere ages and ages hence;
    two roads diverged in a wood, and I—
    I took the one less travelled by,
    And that has made all the difference.“ (Robert Frost)

    Es könnte sein, dass ich dies seufzend sag,
    Wenn Jahre und Jahrzehnete fortgeschritten;
    Zwei Straßen“Wege gingen ab im Wald, und ich—
    Ich wählte jene(n), nicht oft beschritten ,
    Und das macht allen Unterschied.

    Mir scheint dieses WEg-Gedicht ganz gut zu diesem Jahr 2021 zu passen,
    oft werden wir dieses Jahr entscheidungen treffen müssen, wo der vermeintlich ungewisse Weg der richtige sein kann oder Neues , Sinn-machendes bringt.

  2. Einfach nur Danke für diese kleine Andacht mit Impuls-Bildern, mit Impulssätzen und-fragen.
    Ja so am Sylvester-Tag, dem letzten Tag des alten Jahres eine gute Übung , bevor wir weitergehen ins neue Jahr, dieses Mal unter ganz speziellen Vorzeichen.
    Für mich ganz wichtig, ich nehme die drei „Glaube, Hoffnung, Liebe“ mit als Weggefährten im Jahr 2021, sie haben mir auch 2020 in dieser nicht immer leichten, nicht immer geradlinigen Zeit gut getan und geholfen und vielen Menschen bin ich begegnet, die diese drei Gefährten im Gepäck hatten.
    Hier und Jetzt ist Zeit Danke zu sagen -das tue ich somit- aber auch fest an die zu denken, denen Corona arg zugesetzt hat.

    Ganz lieben Dank an das ganze Seelsorgeteam, das uns über nahezu das ganze Jahr mit Impulsin-Texten, Impuls-Bildern, Predigten,… im Glauben, der Hoffnund und der Liebe gestärkt haben, so ewas trägt und hilft.

    Liebe Mirjam, Dir Mega-Danke, dass Du all das in so unermüdlicher Weise technisch für uns möglich gemacht hast; das verlangt Zeit, und kann nur mit Können und Herzblut gelingen.
    Wenn wir schon uns im Schlaf ausgeruht haben, hast Du für uns – mir ist eben ganz besonders Ostern in ERinnerung und nun auch die Christmette in Auerbach im Stall- die Gottesdienste aufbereitet und online gestellt, und vieles, Vieles mehr.
    Einfach Danke, dass wir so alle in Verbindung sein können.

    Allen ein gelingendes Jahr 2021.
    Barbara Ring-Rohr

    P.S. Das Photo ist von meinem Sylvesterspaziergang heute am frühen Morgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 2 MB. You can upload: image.