Heute ist der neue Welttag für Großeltern und Senioren

Thomas Ries

Liebe Leserinnen und Leser,

heute ist der neue „Welttag für Großeltern und Senioren“, den Papst Franziskus eingeführt hat. Er wird ab sofort jährlich am vierten Sonntag im Juli begangen, wie er im Rahmen des Angelusgebets am 31. Januar 2021 in Rom mitteilte.

Heute ist der neue Welttag für Großeltern und Senioren weiterlesen

Digitale Schnitzeljagd – Actionbound

Liebe Familien, liebe junggebliebenen Erwachsenen, liebe Jugendlichen und liebe Kinder!

schon mal was von actionbound gehört? Actionbound ist so etwas wie eine digitale Schnitzeljagd und in unserer Diözese gerade ein echter Renner.

Wir in Waldbronn-Karlsbad sind mit einem ersten Bound jetzt auch online.

Dieser erste Bound wird in der Kirche in Etzenrot gespielt. Dort erwarten Euch Such- und Ratespiele, Fragen, interessante Informationen und etwas Musik. Und vor allem viel Spaß! Weitere bounds folgen – zunächst für unsere anderen Kirchen.

Viele Grüße, für den Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit, Mirjam Bartberger und Ruth Fehling

15. Juli Gedenktag des Seligen Bernhard von Baden (1428-1458)

Gerne stelle ich Ihnen heute den Namenspatron des Kindergartens in Etzenrot vor und Sie werden bald merken, wie aktuell der scheinbar Unbekannte für uns heute ist.
Die Kinder kennen den jungen Bernhard als Ritter und Königssohn (eigentlich war er Markgraf von Baden) als einen Menschen, dem Jesus so wichtig war, dass Bernhard ganz Jesu Freund sein wollte.

Er hat auf sein Schloss in Karlsruhe und Durlach und auf sein Geld verzichtet und wollte ganz für Christus leben und für nichts anderes. Sein Verzicht auf Titel, Schloss und Geld hat ihm Kraft gegeben, über seinen Reichtum hinauszublicken und sich für das Wohl der Menschen einzusetzen.

15. Juli Gedenktag des Seligen Bernhard von Baden (1428-1458) weiterlesen

Orientierungshilfe zum Thema Beihilfe zur Selbsttötung (assistierter Suizid)

Liebe Mitglieder unserer Kirchengemeinde, vielleicht kommt dieses Thema etwas quer rein auf unseren Blog – und dennoch möchten wir Ihnen Informationen zur Verfügung stellen zum Thema „assistierter Suizid“.

Orientierungshilfe zum Thema Beihilfe zur Selbsttötung (assistierter Suizid) weiterlesen

11. Juli – Weltbevölkerungstag

„Jede Minute werden etwa 150 Menschen geboren – das sind am Tag mehr als 216.000 Menschen, und im Jahr fast 80 Millionen. Sie alle wollen leben, essen, arbeiten.“ (Quelle: https://rom-io.diplo.de/fao-de/aktuelles/-/2358072).

Jetzt, Freitag Nachmittag (ich schreibe gerade …) um 16:53 sind es 7.880.639.806 Menschen. Wieviele sind es in dem Augenblick, in dem Sie diesen Artikel lesen. Schauen Sie doch gerade mal nach!

Im ersten biblischen Schöpfungsbericht (ja, es gibt dann noch einen zweiten …, der beginnt in Gen 2,4 – aber das ist ein anderes Thema), also: im ersten biblischen Schöpfungsbericht heißt es: „So schuf Gott die Menschen nach seinem Bild, als Gottes Ebenbild schuf er sie und schuf sie als Mann und als Frau. Und Gott segnete die Menschen und sagte zu ihnen: Seid fruchtbar und vermehrt euch! Füllt die ganze Erde und nehmt sie in Besitz! “ (Gen 1,27.28)

Ich würde sagen, diesen Auftrag haben die Menschen erfüllt. Sie sind nicht nur fruchtbar, sondern sie haben auch die medizinischen und ernährungstechnischen Möglichkeiten, sehr viel länger zu leben als noch vor hundert Jahren.

11. Juli – Weltbevölkerungstag weiterlesen

3. Juli – Tag des Ungehorsams

Ungehorsam – das klingt in unserem christlichen Kontext eher negativ. Loyalität, Gehorsam oder Harmonie sind hier die bevorzugten Werte.

Und doch entdecken wir gerade in unserer Kirche, dass Ungehorsam durchaus angebracht sein kann.

Ja, die Schäfchen werden ungehorsam. Sie schlucken nicht mehr alles, sie blöken nicht einfach nur, – und sie trauen den Hirten nicht mehr blind.

Angesichts der aktuellen kirchlichen Abgründe wird die Untugend des Ungehorsams durchaus zur Tugend. Sie deckt die Gräben auf, die schon längst da sind und sie stellt sich auf die Seite Entrechteter und Entwürdigter aller Art.

3. Juli – Tag des Ungehorsams weiterlesen

2. Juli: Fest Mariä Heimsuchung oder Maria besucht Elisabeth

Text: Alexandra Kunz, Bild: Glasfensterbild aus Taizé

Diese Gesten in diesem Bild fassen all das zusammen, was uns in der Zeit der Pandemie so sehr gefehlt hat: 2 Menschen begegnen einander, sie wollen sich umarmen, alles erzählen, was das Herz bewegt. Jetzt, mit den Lockerungen wäre das wieder möglich. Ich lade Sie ein, bei dem Bild zu verweilen und lassen Sie es auf sich wirken.

2. Juli: Fest Mariä Heimsuchung oder Maria besucht Elisabeth weiterlesen